LAOS.

„Ein Besuch in Laos im November 2008 hat mir aufgezeigt, wie viel man mit wenig Mitteln bei diesem sehr armen, aber zufriedenen Land bewirken kann. Daher entschloss ich mich, zusammen mit meiner Frau Elsie sowie meinem Freund und Honorarkonsul für Laos in der Schweiz, Dr. Guido Käppeli und seiner Frau Maria, einen „wohltätigen“ Verein zu gründen, um den Laoten und namentlich den Kindern und Jugendlichen vor Ort zu helfen.“ Alois Kessler, Initiant

LAOS – Bildung, Gesundheit, Sport

 

Wie in den Statuten festgehalten, sollen Projekte in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Sport direkt vor Ort unterstützt bzw. realisiert werden. Je nach Bedarf in den einzelnen Gebieten werden eher Schul- oder Sportanlagen, oder dann aber Vorhaben im Zusammenhang mit der Gesundheit realisiert.

Es war von allem Anfang an die Absicht, die Vereinstätigkeit in Laos hauptsächlich in den Dienst der Kinder und Jugendlichen zu stellen. Über sie wird denn auch eine positive Beeinflussung ihrer Eltern und Verwandten erhofft.

Die Haupttätigkeit des Vereins geschieht im touristisch noch nicht erschlossenen Süden von Laos, wo Hilfe vor allem wichtig ist. Hier leben die Laoten zum grossen Teil unterhalb der Armutsgrenze. Der Zugang zu medizinischen Einrichtungen und zu Schulen ist in vielen Regionen nicht gegeben.

Die Projekte des Vereins widmen sich den gesellschaftlichen Bereichen Bildung, Gesundheit und Sport. Dass die Projekte in genau diesen Bereichen angesiedelt sind, hat triftige Gründe: Zum einen bestimmen sie das Wohlergehen einer Gesellschaft wesentlich mit. Zum anderen greifen diese Bereiche ineinander und verstärken sich gegenseitig positiv.

Statuten des Vereins (PDF)

 

 

Unser Engagement in Laos darf aber nicht dazu führen, der laotischen Bevölkerung unsere Kultur und Lebensphilosophie aufzudrängen. Die Tätigkeit des Vereins muss sich darauf beschränken, in den drei Bereichen die Bevölkerung im Rahmen ihrer Kultur zu unterstützen und sie zu begleiten.

Über die Projekte ist im Jahre 2015 ein Dokumentarfilm entstanden, welcher am 14. November 2016 unter dem Titel „Heng Heng“ in Schwyz uraufgeführt wurde. Weitere Informationen zu diesem Film finden Sie unter der Rubrik „Dokumentarfilm“.

Laos – Bildung, Gesundheit, Sport