Baubeginn für Schulhaus Ban Piko

Was im Sommer bei der jährlichen Reise noch als Absichtserklärung ausgesprochen worden war, wird Realität. In Ban Piko im Distrikt Ta Oy nahe der vietnamesischen Grenze kann ein neues Schulhaus erstellt werden. Mit den Bauarbeiten für das neue Schulhaus wurde im Spätherbst 2017 begonnen.

Der Verein „Laos – Bildung, Gesundheit, Sport“ hatte nach Ausarbeitung eines Projektes durch den einheimischen Architekten Khaikhan die Finanzierung für die Schulanlage mit zwei Klassenzimmern zugesichert. Gleichzeitig konnte ausgehandelt werden, dass die Regierung an gleicher Stelle auf Staatskosten neben den WC-Anlagen zusätzlich auch einen Schlafsaal mit kleiner Küche erstellt. Dies ist umso wichtiger, als die Schule in Ban Piko derzeit von rund 60 Kindern aus teilweise weit entfernten Dörfern besucht wird. Sie sind aktuell in sehr ärmlichen Verhältnissen untergebracht. Auch das Schul“haus“ selbst kann kaum als solches bezeichnet werden; es handelt sich bei der heutigen Anlage um eine Bretterhütte mit lediglich behelfsmässig zusammen gezimmerten Schulbänken und Pulten.

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren