Laosreise November 2012

Vom 2. – 15. November 2012 war ich erneut in Laos, diesmal begleitet von 11 Kolleginnen und Kollegen meines Rotaryclubs Schwyz-Mythen. Dieser RC hat mit seinerzeit Fr. 45‘000.—an die Erstellung der Krankenstation in Thakhek bezahlt. Nun machten diese 11 Damen und Herren eine entsprechende „Revision“; sie wollten sich selber vom Erfolg des investierten Geldes vergewissern. Über Bangkok – Nakon Phanom gelangten wir am 3. November 2012 über die am 11.11.11 neu erstellte Mekongbrücke nach Thakhek, wo um 1500 Uhr zu unseren Ehren eine kleine Feier mit Basi organisiert wurde. Alle Mitreisenden, darunter 5 Ärzte, waren über den Zustand und die Funktionlität des Health Center und die gute Führung der Minoritätenschule begeistert. Mit Schulheften, Medikamenten gemäss Liste der Krankenschwester und 30 Fussballdress des FC Brunnen konnte die Sympathie auch materiell untermauert werden.

Da zu dieser Zeit in der laotischen Hauptstadt die grosse ASEAN-EU-CH Konferenz stattfand, an welcher auch die schweizerische Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf sowie Bundesrat Didier Burkhalter teilnahmen, war es für Touristen äusserst schwierig, nach Vientiane zu gelangen. Daher entschieden wir uns, drei Tage in Thakhek zu bleiben und besuchten in der Nähe den bekannten Nam Theun Stausee sowie eine grosse Höhle im Karstgebirge

Am Abend des 6. November 2012 konnten wir dann doch nach Vientiane einreisen und wurden am 7. November 2012 von Dr. Urs Lauper, einem Schweizer Gynäkologen des Universitätsspitals Zürich, welcher sich seit einigen Jahren um die medizinische Versorgung von Frauen in Laos kümmert, zu einem Besichtigung des Mother and Child Hospitals empfangen. Auch diese mehrstündige Führung hinterliess sowohl bei den mitgereisten Frauen, aber auch bei den männlichen Ärzten einen nachhaltigen Eindruck.

Am Nachmittag des 7. November 2012 traf ich mich mit dem Generalsekretär des laotischen Fussballverbandes, Dr. Xanbandith, zu einer Besprechung im Zusammenhang mit einer Einladung der laotischen U-16 Nationalmannschaft an den internationalen U-16 Swiss Cup Ende Juli 2013 in Bad Ragaz. Aufgrund meiner Beziehungen zur Stiftung „football is more“ wird im 2013 die laotische Nationalmannschaft zu diesem hochkarätigen Tournier eingeladen. Weiteres zu diesem Projekt siehe hier Über Luang Prabang und einer gemütlichen und eindrücklichen Schiffahrt auf dem Mekong gelangten wir nach Huay Xay, wo nach einem kleinen Intermezzo an der Grenze die Fahrt mit dem Taxi weiter nach Chiang Rai in Thailand unternommen werden konnte. Nach einer Nacht in einem schönen Hotel in Chiang Rai flogen wir nach Bangkok, wo wir schliesslich fast drei Tage blieben und uns von den Strapazen des Laos-Trip erholten. Eine eindrückliche Kanalfahrt durch Bangkok und der Besuch des, während es kulinarisch und aussichtsmässig sicher das erste Nachtessen war.

Während einige Reiseteilnehmer die Gelegenheit nutzten und noch eine Woche Zusatzaufenthalt in Asien anhängten (Miramar, Badeort Pukhet etc), landete ich mit dem „Gros der Truppe“ am 15. November 2012 um 0630 wieder glücklich in Zürich, erneut um grosse Erfahrungen reicher.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.